Parodontologie

Parodontitis ist der Begriff für entzündliche Erkrankungen des Zahnhalteapparates, d.h. des Zahnfleisches, der Zahnwurzeln und des Kieferknochens, in dem die Zähne verankert sind.

Dabei kann die Erkrankung einerseits am Übergang zwischen Zahn und Zahnfleisch entstehen und sich bis auf die Zahnwurzel und schließlich den Kieferknochen ausbreiten. Im schlimmsten Fall droht Rückbildung des Zahnhalteapparates, wodurch die Zähne letztlich ihren Halt verlieren. Dieser Form der Parodontitis kann durch gründliche Zahnreinigung vorgebeugt werden.

Andererseits kann eine Parodontitis auch aus dem Absterben der Zahnwurzel resultieren, ohne dass äußerliche Anzeichen wahrgenommen werden können. Umso wichtiger ist deswegen, dass Ihr Zahnarzt Ihre Zähne durch regelmäßige Kontrollen im Auge behält.

Unsere Dienstleistungen und eingesetzte Techniken umfassen:

  • Parodontalbehandlung mittels Laser
  • Perioflow: schmerzlose Reinigung der Zahnfleischtasche
  • Slimline-Instrumente
  • schonende, minimalinvasive Chirurgie durch mikrochirurgische Instrumente und Lupe
  • individuelle Keimbestimmung
  • Emdogain: Schmelzmatrix-Proteine zur Knochenregeneration